top of page
  • AutorenbildMarina

Wie formulierst du deine Vision Board Wünsche richtig? – VISIYA

Aktualisiert: 11. Mai

Ein Vision Board, ob physisch oder digital, ist ein Visualisierungstool. Es stellt Bilder und Wörter dar, die deine persönlichen Wünsche und Ziele repräsentieren und liefert somit Inspiration und Motivation. Durch das Visualisieren deiner Ziele aktivierst du dein Gehirn und nutzt die Kraft deines Unterbewusstseins. Dies hilft dir, deine Gedanken, Gefühle und Taten in Einklang mit deinen gewünschten Ergebnissen zu bringen. Doch das bloße Erstellen eines Vision Boards ist nicht genug – die Art und Weise, wie du deine Ziele formulierst, ist entscheidend. Schlecht formulierte Ziele können zu Enttäuschung und Frustration führen.


In diesem Artikel teilen wir einige praktische Tipps, die dir bei der Formulierung effektiver Vision Board Wünsche helfen können.


Cards with wishes hanging on a wall
Eine Wand voller Wünsche und Träume

Neun Tipps, um Vision Board Wünsche richtig zu formulieren


1. Starte mit einer Liste

Nimm dir Zeit und denk gründlich nach: Was sind deine geringsten Wünsche, was deine größten Träume? Notiere alles und sei dabei ehrlich und authentisch – deine Wünsche sollten aus deinem Herzen kommen. Nachdem du deine Liste hast, wählst du die Wunschziele aus, die du in den nächsten ein bis drei Jahren erreichen möchtest.


2. Verwende positive Formulierungen

Auf deinem Vision Board werden Fotos, inspirierende Zitate und ähnliches präsentiert, die deine Ziele repräsentieren. Wichtig ist, dass du sie positiv formulierst - „Ich bin schlank“ ist besser als »Ich bin nicht übergewichtig«.


3. Sei spezifisch

Ein konkreter realistischer Wunsch wie „Ich sitze in meinem Tesla." hat mehr Wirkung als „Ich will ein Auto“. Vermeide unklare und allgemeingültige Aussagen, wie zum Beispiel: „Dieses Jahr verdiene ich viel Geld“. Es ist besser, genauer zu sein, z. B. „Ich habe genug Geld, um den Sommerurlaub nach meinen Vorstellungen zu machen“.


4. Nutze die Gegenwartsform

Eine effektive Technik ist es, deine Wünsche so zu formulieren, als ob sie bereits eingetreten wären. Anstatt zu sagen »Ich treffe dieses Jahr meinen Seelenverwandten“, sage, „Ich habe bereits die Liebe meines Lebens getroffen«.


5. Wünsche nichts Böses

Du überträgst die Energie auf dein Vision Board und lädst es mit deinen Vorstellungen auf. Daher sollst du niemals Menschen, die du nicht magst, Schaden oder Unglück wünschen. Negative Wünsche können sich rächen, also konzentriere dich nur auf positive Wünsche, die deine Interaktion mit Mitmenschen betreffen.


6. Wähle die richtigen Bilder

Suche dir Bilder aus, die mit deinen Wünschen übereinstimmen. Wenn du davon träumst, ein Auto zu kaufen, wähle ein Bild eines bestimmten Modells in deiner Wunschfarbe. Wenn ein neuer Job auf deinem Wunschzettel steht, kannst du ein Logo deines neuen Arbeitgebers hinzufügen. Wenn du auf ein schickes Haus sparst, solltest du sicherstellen, dass es auf dem von dir gewählten Bild zu sehen ist.


7. Das Aussehen zählt

Denke daran, dass das Aussehen und die Stimmung deiner Bilder ungewollt das Ergebnis deiner Wünsche beeinflussen können. Wähle helle lebendige Bilder aus anstatt dunkle und düstere. Denke dabei an die Details, beispielsweise sollte das Wetter im Hintergrund der Fotos ebenfalls schön sein.


8. Sorge für die Balance

Wenn du mit dem Ausfüllen des Vision Boards beginnst, achte darauf, dass jeder Lebensbereich mit einem Bild versehen ist. Wichtig ist, dass du ein Gleichgewicht zwischen Bildern und Affirmationen herstellst, damit dein Vision Board nicht zu textlastig ist.


9. Beachte deine Gefühle

Wenn du bereits mit den Grundlagen vertraut bist, schau dir unseren Beitrag über fortgeschrittene Tipps für Vision Boards an. Dort erfährst du, warum es so wichtig ist, deine Absichten zu klären und dich auf deine Gefühle zu konzentrieren.

Polaroid pictures spread on a mattress
Fotos für ein Vision Board

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page