top of page
  • AutorenbildMarina

Die Kunst des Manifestierens: Wie du deine Wünsche verwirklichst – VISIYA

Aktualisiert: 13. Mai

Das Manifestieren von Wünschen ist ein Prozess, durch den jemand du deine Gedanken, Emotionen und Absichten nutzt, um bestimmte Ergebnisse oder Ereignisse in deinem Leben zu erschaffen oder anzuziehen.



Es basiert auf dem Glauben, dass unsere Gedanken und Emotionen eine energetische Schwingung erzeugen, die mit ähnlichen Energien im Universum in Resonanz tritt und somit die Realität formt. Jedes Wort, das wir sagen, jeder Gedanke, den wir denken, jede Handlung, die wir unternehmen, erschafft unsere Realität. Alles, was wir in unserem täglichen Leben sagen und denken, bringt uns weiter oder schadet uns.


Dieser Prozess beinhaltet oft Techniken wie Visualisierung, Affirmationen, das Setzen von klaren Absichten, das Praktizieren von Dankbarkeit und das Loslassen von Widerstand oder negativen Glaubenssätzen.


Es gibt verschiedene Ansätze und Schulen des Manifestierens, von spirituellen Traditionen hin zu modernen Selbsthilfekonzepten wie dem Gesetz der Anziehung. Einige betrachten das Manifestieren als eine rein psychologische oder kognitive Technik, während andere es als eine Verbindung zur spirituellen oder energetischen Dimension des Lebens betrachten.


Ein Reminder-Dialog, dass die Wünsche wahr werden können
Reminder: Wünsche werden wahr, wenn du nur daran glaubst

Notwendige Schritte zum Manifestieren von Wünschen


1. Formuliere deinen Wunsch klar und deutlich, denk an die kleinsten Details, sprich ihn bis ins Detail aus. Du wirst nicht in der Lage sein, deinen Wunsch zu verwirklichen, ohne ihn zu verstehen. Vermeide negative Sprache sowie zerstörerische Gedanken bezüglich anderer Menschen.


2. Frage das Universum nach Hilfe. Wenn du nun deinen Wunsch hast, kannst du das Universum um die Erfüllung des Wunsches bitten. Deine „Anfrage“ muss verständlich formuliert sein. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Bitte an das All zu senden (z. B. durch Gebet, Visualisierung, Rituale, Briefe oder Vision Boards). Wähle die Variante aus, die am besten zu dir passt.


3. Arbeite weiterhin an deinen Zielen. Du kannst dir endlos was wünschen, visualisieren und über die Erfüllung deiner Wünsche philosophieren, aber es erfordert Arbeit, damit diese Ziele auch erreicht werden. Manifestation ist das Ergebnis deiner Ko-Kreation mit dem Universum.


4. Vertraue dem Prozess. Während du dich deinem Ziel näherst, fragst du dich vielleicht, ob das Manifestieren wirklich funktioniert. Der Zweifel behindert die Manifestation und verringert die Chance, das zu erreichen, was du dir so herbeiwünschst.


5. Dokumentiere deine Fortschritte. Notiere Ereignisse und alles, was dich deinem Ziel ein Stück näher bringt. Du kannst dafür beispielsweise Tagebücher nutzen.


6. Gönn dir was. Alles, was du dafür tun musst, sind Dinge, die du magst und dir guttun.


7. Beseitige Widerstände. Du wirst immer wieder Hindernisse auf deinem Weg zum Erfolg erleben. Schrecke dich nicht davor. Schließlich sind diese ein Teil des Prozesses. Zweifel, Frustration, Angst, Reue und Groll sind alles Formen des Widerstands. Und sie sind völlig normal.


Sobald die oben beschriebene Arbeit erledigt ist, wirst du wahrscheinlich feststellen, dass deine Manifestation funktioniert. Du wirst Hinweise auf die Erfüllung deiner Wünsche von anderen hören, vielleicht sogar im Fernsehen oder Radio. Du wirst grundlos Aufregung oder unglaubliche Freude verspüren. Änderungen im Leben werden bald sichtbar. Bleib aufmerksam und versuche die Zeichen zu bemerken. Konzentriere dich auf positive Emotionen und glaube ganz fest an die Erfüllung deiner Träume.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page