top of page
  • AutorenbildMarina

Die Vor- und Nachteile der SMART-Ziele – VISIYA

Aktualisiert: 8. Mai 2023

Das Setzen von relevanten Zielen mit allen Komponenten der SMART-Methode kann gewiss länger dauern, als einfach nur ein beliebiges Ziel aufzuschreiben. Doch die Vorteile der Benutzung von SMART-Zielen überwiegen den Nachteilen. Denn Ziele sind nichts, worüber man einfach reden und diese dann vergessen kann. Ziele dienen dazu, deine Lebensplanung zu erleichtern.


Illustration einer Person, die Meilensteine der SMART Ziele erreicht
Die Vor- und Nachteile der SMART-Methode

Unbestreitbare Vorteile der SMART-Ziele:

  1. Praktisch. Dank der präzisen Formulierung ist es einfach, einen Maßnahmenplan zu erstellen.

  2. Vielseitig. Die Methode eignet sich für private Aufgaben, Selbstoptimierung als auch zur Unternehmensplanung.

  3. Zugänglich. Die SMART-Methode erfordert keine besonderen Kenntnisse und ist daher für jeden geeignet.

  4. Schnelle Ergebnisse. Das definierte Ziel wird aufgrund der einfachen Planung und dem Bestimmen der benötigten Ressourcen im Voraus schneller erreicht.

  5. Motivierend. Da nach dieser Methode nur relevante Ziele gesetzt werden, hat man keine Zweifel an der Notwendigkeit, diese zu erreichen.

  6. Kein Prokrastinieren. Die SMART-Methode bietet einen natürlichen Übergang vom Planen zum Handeln. Nachdem du dir eine Frist für dein Ziel gesetzt hast, willst du so schnell wie möglich loslegen.

  7. Vermeidung von schlampiger Arbeit. Spezifische Ziele lassen dich wirklich arbeiten, anstatt so zu tun als ob.

  8. Leistungskontrolle. Die Messbarkeit und das Zerlegen des Ziels in Bestandteile ermöglichen es dir, deinen Fortschritt genau zu messen.

  9. Weglassen nicht erfolgreicher Optionen. Die Bewertung von Erreichbarkeit und Relevanz hilft dabei, Ziele auszuschließen, die es nicht wert sind. So sparst du Zeit und Mühe.

  10. Erhöhen von Erfolgschancen. Alle oben genannten Faktoren erhöhen die Chancen, das Ziel zu erreichen.


Die SMART-Ziele werden oft idealisiert und als universelles und ausfallsicheres Erfolgsinstrument dargestellt. Tatsächlich ist dem nicht so. Diese Methode ist nicht immer sinnvoll. Wie jede andere Methodik hat auch die SMARTe Zielsetzung ihre Nachteile.


Nachteile der SMART-Ziele:

  1. Unflexibel. Du verlierst Flexibilität bei der Entscheidungsfindung, weil der Algorithmus vorgegeben ist.

  2. Tunnelblick. Wenn man sich auf die anstehende Aufgabe konzentriert, besteht die Gefahr, neue und bessere Möglichkeiten zu übersehen.

  3. Ineffizienz auf lange Sicht. Die externen Faktoren werden bei der Zielsetzung nicht berücksichtigt, was sich negativ auf das Ergebnis auswirken kann.

  4. Ignorieren besserer Lösungen. Nachdem du dich auf einen Maßnahmenplan konzentriert hast, denkst du nicht mehr darüber nach, wie du deine Ziele einfacher und effektiver erreichen kannst.

  5. Vorhersagbarkeit. Vorhersagbarkeit wird als einer der Vorteile der SMART-Methode angesehen, da wir sicher wissen, was wir tun und was uns erwartet. Im wettbewerbsorientierten Geschäftsumfeld wird dieser Vorteil jedoch zu einem gefährlichen Nachteil; Mitbewerber können unser zukünftiges Handeln leicht vorhersagen und eine effektive Gegenstrategie entwickeln.

  6. Ignorieren des menschlichen Faktors. Die SMART-Methode bezieht sich auf das sogenannte klassische Zeitmanagement. Sie ignoriert die Psychologie und geht davon aus, dass ein Mensch immer rational handelt. In Wirklichkeit ist unsere innere Welt genauso dem Zufall unterworfen wie die Außenwelt. Wir haben regelmäßige Stimmungsschwankungen, Müdigkeitsphasen und andere Probleme. Infolgedessen können messbare und spezifische SMART-Ziele leicht durch Aufschieben oder eine Art Melancholie zunichtegemacht werden.

  7. Die Tendenz zur Vereinfachung. Wer regelmäßig die SMART-Methode anwendet, neigt dazu, seine Ziele zu vereinfachen.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page